Nachhaltige Kerzen verwenden und herstellen

Damit du dich leichter bewusst entscheiden kannst.

Nachhaltige Kerzen sind eine bewusste Kaufentscheidung. Denn wenn du über die Unterschiede Bescheid weißt, kannst du dich leichter entscheiden.

Ihr Lieben! Seitdem ich meine Bienenwachs DIY letzten Mittwoch veröffentlicht habe, lässt mich das Thema nicht mehr los. Denn das Bienenwachs ist ja nicht die einzige Alternative, dir ihr nutzen könnt.

Ich leuchte ich deshalb das Thema für euch aus

Dazu habe ich mir gedacht, dass ich den Lichtstrahl direkt auf das Thema richte. Und das möchte ich mit euch teilenVielleicht findet ihr ja die Ideen so wertvoll, dass ihr sie im Freundeskreis oder in der Familie weitererzählt. Denn je mehr Leute besser über ein Thema Bescheid wissen, um so schneller kann sich etwas ändern. Und viele Fakten sind sehr einleuchtend und gar nicht schwer umzusetzen. Gleich zu Beginn möchte ich euch Alternativen nennen. Somit bekommt ihr einen guten Überblick:

Nachhaltige Kerzen: 6 machbare Alternativen

Starten wir gleich mit der Auflistung:

  • Mein Favorit: die Bienenwachkerze.
    Warum schreibe ich euch etwas weiter unten.
  • Kerzen aus Sojawachs, gentechnikfrei
  • gentechnikfreie Raps-Kerzen
  • Lichter aus Sonnenblumenöl
  • Kerzen aus Biomasse oder
  • Verwendet wieder: Stellt aus Resten abgebrannter Kerzen, Neue her!
Nachhaltige Kerzen verwenden und herstellen, lebensart Blog feinimdesign

Selbstgemachte Bienenwachskerzen duften nach Natur und Honig.

Aber warum ist eine bewusste Alternative, die Bessere?

Nun ich weiß, dass es immer Mühe macht, neue Wege zu gehen. Denn nicht immer geht alles glatt und Rückschläge gibt es manchmal auch.

Aber wenn du es nicht versuchst und deine Erfahrungen sammelst, bleibt alles wie es ist.

Deshalb gehe in dieser Adventszeit einen kleinen Schritt und fange beim Kauf von Kerzen an.
Weiße Kerzen sind sehr oft aus Paraffin. Dieses wird aus Erdöl gewonnen und wenn ihr Erdöl verbrennt, dann wird CO2 frei. Dieser Faktor begünstigt die Klimaerwärmung. Und die betrifft uns alle. Deshalb können diese Kerzen nicht nachhaltig sein.

Das Pro und Kontra: Triff deine bewusste Wahl!

Deshalb beginne ich mit meinem Favorit, der Bienenwachskerze.
Ja, die möchte ich als Erste nennen. Auch wenn es Meinungen gibt, dass für die Herstellung von Bienenwachs, Bienenvölker hochgezüchtet und sie somit auch ausgebeutet werden.
Fakt ist, dass ich diese Anregung sehr gut finde, um nachzudenken, wie ich eine guten Weg für mich finden kann, dass Bienen nicht leiden müssen. Denn ihr wisst ja, der erhobene Zeigefinger liegt mir nicht.
Wir können an allem etwas Schlechtes finden und es kaputt reden. Wichtig ist doch vor allem, dass wir gute Lösungen finden, die allen Seiten nützlich sind. Mir ist wichtig, dass ihr für euch einen guten Weg findet, bewusster einkaufen zu können, euch bewusst für bestimmte Inhaltsstoffe entscheidet.

Denn euer Weg ist ist so individuell, wie ihr euer Leben gestalten möchtet.

Deshalb bevorzuge ich Bienenwachsplatten aus Deutschland, die in einem Familienbetrieb hergestellt werden. Das sind Platten, die nicht industriell hergestellt werden oder aus dem Ausland kommen. Sondern es sind Bioplatten aus einer Imkerei, bei der diese Bienenwachsplatten ganz natürlich entstehen.

Kerzen aus Stearin oder Palmöl sind unter gewissen Anforderungen problematisch.

Stearinkerzen bestehen zwar zum Großteil aus nachwachsenden, pflanzlichen Rohstoffen und können im besten Fall CO2-neutral sein. Aber lasst uns hinter die Kulissen schauen: Denn Stearinkerzen enthalten oft auch tierische Fette. Für Veganer ist das ein Ausschluss-Kriterium. Deshalb schaut euch die Inhaltsstoffe an und fragt euren Verkäufer.

Ein guter Händler weiß Bescheid und wird euch als Veganer gut beraten können.

Des Weiteren können Stearinkerzen auch aus Palmöl hergestellt sein. Palmöl aus konventionellem Anbau stellt eine große Problematik für die Umwelt dar. Denn Regenwälder werden beispielsweise abgerodet, Brandrodungen finden statt, Menschen werden vertrieben … Das sind nur drei der Auswirkungen. Lest hier weiter zum Thema Regenwald. [Werbung, unbezahlt]
Um bewusst zu handeln, könnt ihr zertifizierte Stearinkerzen nutzen. Sie nutzen die Inhaltsstoffe aus ökologischem und nachhaltigen Ölpalmenanbau.

Nachhaltige Kerzen aus Sojawachs: Bitte gentechnikfrei!

Sojawachskerzen sind eine vegane Alternative, die außerdem biologisch abbaubar ist. Aus diesem Grund achtet unbedingt darauf, dass sie ohne Gentechnik hergestellt werden. LillyGreen [Werbung, unbezahlt] hat sich diesen Kerzen näher gewidmet. Was ich persönlich zu Bedenken gebe, ist der Fakt, dass wenn das Sojawachs erst aus den USA importiert werden muss, die Nachhaltigkeit leidet. Denn der Transportweg ist einfach viel zu groß.

Rapskerzen und Kerzen aus Sonnenblumenöl sind natürlich

Denn der Hauptinhaltsstoff beider Arten kommt aus Pflanzen.

Aber auch hier achtet auf die gentechnikfreie Zusammenstetzung und die kurzen Transportwege.

Kerzen aus Biomasse

Diese Kerzen werde aus Industrieabfällen, wie Holz, Laub, organischem Material, Haus- und Gartenabfällen. Das klingt vielleicht im ersten Moment ein wenig unsympathisch. Es hat aber den Vorteil, dass kein Erdöl verwendet wird.
Bei Waschbär [Werbung, unbezahlt] beispielsweise gibt es Biomasse-Kerzen aus Deutschland. Ich finde es ist reine Geschmackssache. Sammelt eure Erfahrungen damit. So könnt ihr euch selbst ein gutes Bild machen.

Wiederverwenden: Nutze Kerzenreste für deine neuen Kerzen!

Ja, das ist eine tolle Möglichkeit. Denn wenn eine Kerze runter gebrannt ist, bleiben immer Reste übrig. Schneide sie vorsichtig heraus, schmelze sie ein und gieße dir z. B. mit neuen Wachspastillen eine neue Kerze. Oder ziehe dir eine neue Kerze.

Das ist nachhaltige Wiederverwendung pur und ein bisschen Entspannung dazu!

Nachhaltige Kerzen herstellen: Mach ein Event draus!

Neue Kerzen kannst du ganz einfach auch selbst herstellen, wenn du dir ein wenig Zeit und Muße gönnst.
Nutze die Gelegenheit und lade Freunde oder speziell deine Mädels ein. Oder nimm das Herstellen als Anlass, deinen Kindern zu zeigen, wie bewusst und lebensbejahend, Kerzen herzustellen ist:

  1. Rolle Bienenwachskerzen selbst, wie ich es dir hier im Video zeige.
    Super easy!
  2. Gieße dir Kerzen mit Bienenwachspastillen und Kräutern.
  3. Ziehe dir Kerzen selbst. Entspannung pur! Und mit einem warmen duftenden Tee an deiner/Eurer Seite ein kleines Ereignis am Abend oder einem kalten Wintertag.

Öko Kerzen für deine Hochzeit oder Party

Auch wenn Weihnachten und Kerzen hervorragend zusammen passen, sind nachhaltige Kerzen auch für deine Hochzeitsfeier oder deine Party im Garten ideal.

Teste zuerst!

  • Suche dir aus den oben genannten Alternativen deinen Favoriten aus.
  • Lass dich beraten und suche Stück für Stück nach der Kerzen-Art, die dich am meisten überzeugt.
  • Bei mir hast du ja schon gelesen, dass ich Bienenwachskerzen mag.
  • Wenn du deine ideale Kerze gefunden hast, nutze sie dauerhaft für deine Feiern, am Abend zum Entspannen oder außergewöhnliche Events.

In jedem Fall ist der bewusste Weg, die Richtung, die unsere Zukunft aufleben lässt!

In diesem Sinne, genießt den Kerzenschein und sagt es weiter!

Eure Manu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.