Nachhaltig feiern – Material bewusst einsetzen, Papier vs Digital, Kapitel 5

Recycling, Wiederverwenden, Reduzieren, kreativ denken!

Nachhaltig feiern – Das Material: Wo wird gerade bei den veganen Materialien waren, fasse ich das Material-Thema noch einmal größer.

Es gibt einiges, was du bewusst nutzen und an anderer Stelle in eine kreative Idee verwandeln kannst. Ich beziehe mich wieder auf die Beziehung zwischen Papier & Digitalem.

Mit guter Planung und kreativem Denken geht das ganz einfach!

NUTZE DIE ALTERNATIVEN beim Feiern

Alternative 1:

Leihen statt kaufen: Dass du beim Feiern, und sei die Party noch so klein, auf Einmalbesteck und Wegwerf-Geschirr aus Pappe verzichten solltest, ist, glaube ich, zum jetztigen Zeitpunkt selbstverständlich.

  • Wenn deine Feier groß ist, leih dir die Ausstattung.
  • Ist deine Party eher klein und du feierst nicht vor Ort, nimm entweder deine robuste Tisch-Ausstattung mit oder bitte deine Gäste einfach, selbst das eigene Geschirr mitzubringen. Das ist natürlich immer abhängig von den Gästen und der Art des Festes.

Alternative 2:

Sei kreaiv: Es gib essbares Geschirr aus Roggen- oder Weizenmehl. Wie lustig ist doch die Vorstellung, am Ende den Teller aufessen zu können.
Des Weiteren: Nutze die Natur! Schnitze aus Früchten, wie Kürbis, Paprika, Äpfeln oder kleinen Brotlaiben selbst Schalen zum Befüllen.

Alternative 3

Papierstrohhalme gelten eher als umweltfreundlicher als Plastik-Halme. Doch auch hier produzierst du Müll, den du besser vermeidest. Einfach Alternativen sind:

  • Glasstrohhalme
  • Wer Metall mag, dann auch Edelstahl-Halme.
  • Lange Nudeln als Strohhalm

Nachhaltig feiern – Das Material bei Dekorationen

Statt Plastik-Girlanden, Lampinons, Luftballons, Papierkonfetti und Co. verwende:

  • haltbare Girlanden aus Stoff
  • wiederverwendbare Lampinons
  • und Konfetti aus benutzen Zeitungen oder Baumblättern stanzen.
  • Mach daraus einen Stanz-Abend mit deinen Freunden, dann wird das ein echter Spaß.
  • Nutze Stoffservietten statt Wegwerf-Sevietten aus Papier oder verwende Vintage-Material.

Nutze wiederverwendbare Dekorationen aus Naturmaterialien.

Die Natur bietet dir viele Möglichkeiten. Ob Zweige, Gräser, Moose, Blüten, Blätter, Rinde, Baumscheiben, Muscheln oder Steine.
Du kannst sie dir vom Profi beschriften lassen oder selbst aktiv werden. Auch sind abwischbare Oberflächen wiederverwendbar.

Idee: Vielleicht verbindest du die Platzkarte gleich mit einem Gastgeschenk?

Wenn du Papierliebhaber/in bist, dann frage nach Recycling-Papiern. Das eine digitale Einladung nicht zwangsläufig nachhaltiger ist, habe ich dir hier erklärt.

Papier vs Digital beim nachhaltigen feiern

Nachhaltig feiern – Das Material plane am besten gleich zu Beginn. Dabei entscheide, welche Dinge du aus Papier haben möchtest und welche du eher digital erledigst.

Schreibe dir dazu jeden Punkt auf, deinen Wunsch und eine nachhaltige Alternative. Lies gerne diesen Artikel von mir, damit du nicht auch in dem Glauben verfällst, Digitales ist immer nachhaltiger.
Denn das ist ein Irrglaube, der zum jetzigen Zeitpunkt differenziert betrachtet werden muss. Ich denke in der Zukunft wird sich vieles noch weiter entwickeln. Ich freue mich schon sehr, dir dazu noch mehr berichten zu können.

Folge bei deiner ganzen Planung diesem Grundgedanken:

Recycling, Wiederverwenden, Reduzieren, kreativ denken! Feiern ist etwas Wunderbares, bei dem du nachhaltig planst, Spaß hast und andere mit deinem bewussten Weg inspirieren wirst!

Zu diesem Grundgedanken habe ich ein Pinterest-Board ins Leben gerufen. Schau hier gerne hinein und nutze es als deine Planungshilfe.

Hab Freude mein Planen & Feiern!

1 Kommentare

  1. Pingback: Der Start ins papierlose Büro, Der Grüne Lebensart-Blog | feinimdesign

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.