Nachhaltig feiern, so geht’s, meine 10 Top-Basic-Tipps

Nachhaltig feiern: Ich zeige dir heute 10 Basic-Tipps, wie ihr nachhaltig heiraten oder euer Event nachhaltig planen könnt, übersichtlich, alltagstauglich und einfach zum Nachmachen.

GREEN WEDDING EVENT, nachhaltig feiern kennenlernen

Gleich zu Beginn möchte ich dich auf ein kommendes Event aufmerksam machen, an dem du mich auch treffen kannst: „Das Green Wedding Event“ in Frankfurt/Main, am MO, den 16. September 2019, 18.30 Uhr, im Biohotel „Villa Orange“.

nachhaltig-feiern-green-wedding-event

Brautpaare & Interessierte, welche ihre Hochzeit/Event unter grünen Aspekten planen möchten, können sich an diesem Abend mit nachhaltigen Dienstleistern austauschen. Der Eintritt ist frei. Über den Link oben kommst du ganz einfach zur Anmeldung.

Ich möchte dazu schreiben, dass das Green Wedding Event keine Hochzeitsmesse ist. Es ist ein entspanntes Zusammenkommen, um sich informieren zu können, damit das Planen einfach einfacher wird.

Teile das Event gerne auch mit Menschen aus deinem Umfeld, die das Thema interessiert, sich informieren möchten, wie sie Nachhaltigkeit in Ihren Alltag/Feierlichkeiten einbringen möchten. Ich danke euch dafür!

NACHHALTIG FEIERN, EINE SCHÖNE IDEE?

Mitnichten!!! Denn spätestens seit den „fridays for future Demos“ rückt das Thema endlich wieder ins Rampenlicht und somit ins Bewusstsein. Viel mehr Menschen hinterfragen ihr Handeln, werden sich bewusst, wie sie bisher mit ihrer Umwelt umgegangen sind und entwickeln eigene Strategien der Umsetzung. Ich freue mich riesig darüber, denn mich bewegt das Thema seit mehr als 10 Jahren.

Eine Idee ist für mich ein Gedanke, der einen Start braucht, damit eine Umsetzung folgt. Es nützt nicht zu denken: „Ich müsst dies oder jenes verändern.“ Wichtig ist DAS TUN!“

nachhaltig-feiern-einladung-feinimdesign-rova-fineart-wedding

DAS WIE, WORAUF ES BEI FEIERN ANKOMMT

Ja, wie aber anfangen, wenn du nicht so richtig weißt: Wie?
Starten wir gemeinsam zu den Grundlagen, die du bei Festlichkeiten und sogar in deinen Alltag einbauen kannst:

  1. RESSOURCENSCHONUNG // 1
    Schone die Ressourcen, indem du die Wege und die Anreise so umweltverträglich, wie möglich, planst. Geht die Anreise zu Fuß, mit dem Fahrrad oder per Bahn? Fuß und Fahrrad sind ideal, aber nicht immer umsetzbar. Oder wie wäre die Anreise in einem Auto, bei denen alle Sitze belegt sind. Auch das schont die Umwelt, wenn sich deine Gäste beispielsweise verabreden, ein Auto zu teilen. Und der kommunikative Aspekt ist ein feiner Nebeneffekt.
  2. RESSOURCENSCHONUNG // 2
    Betrachte auch den Energieverbrauch, wenn du Produkte einkaufst. Frage dich, wo du ganz in deiner Nähe, regional, einkaufen kannst.
  3. UMWELTAUSWIRKUNGEN // 1
    Leihen statt Kaufen: Auch das ist in unserer Gesellschaft angekommen. Bevor du dir zusätzliches Mobiliar oder Dekorationen kaufst, schau in deiner Umgebung. Wo liegt der nächste Verleih? Dinge wiederzuverwenden ist sinnvoll und schont die Umwelt.
  4. UMWELTAUSWIRKUNGEN // 2
    Geschirr: Auch das kannst du leihen. Bitte lass die Finger von Einweg-Geschirr o. ä., auch wenn es noch so hübsch illustriert aussieht. Vielleicht magst du jetzt lachen, weil das für dich nie in Frage käme. Ich spreche das Thema an, weil ich weiß, dass beispielsweise in den Vereinigten Staaten Einweg-Geschirr leider gängig ist.
  5. UMWELTAUSWIRKUNGEN // 3
    Das große Thema Essen: Zuerst, denke an das „Danach“. Welche Mengen wirst du bestellen? Was machst du mit Lebensmitteln, die noch übrig sind? Spende Lebensmittel, wenn sie noch essbar sind.
  6. UMWELTAUSWIRKUNGEN // 4
    Was für Lebensmittel bestellst du? Regional, Bio, aus artgerechter Tierhaltung, rein pflanzlich oder … ?
  7. UMWELTAUSWIRKUNGEN // 5
    Papier- oder digitale Einladungen, Hochzeitswebseite oder Telefon …, Wie kommunizierst du bei der Planung deines Festes? Das ist, wie ich finde, ein sehr vielschichtiges, heiß diskutiertes und interessantes Thema. Auf dem ersten Blick möchte man meinen, dass die papierlose Variante viel umweltfreundlicher ist. Schaut man aber auf verschiedene nachhaltigen Aspekte, wie z. B. Umweltschutz, Energieverbrauch und Ethik, stellt man fest, das die Antwort nicht einfach zu finden ist.
  8. SOZIAL/ETHISCHE ASPEKTE
    Nimm die Unternehmen, bei denen du bestellst in Augenschein. Hier in Deutschland ist das Arbeitsrecht gut geregelt. Wie sieht es bei den Unternehmen aus, bei denen du ggf. im dem Ausland bestellst? Gibt es Werte, die glaubhaft kommuniziert werden?
  9. GESELLSCHAFTLICHER NUTZEN // 1
    Planst du einen gewissen Anteil an Spenden, ob in Geldform, Wald-Aufforstung, für soziale Projekte o. ä. ein?
  10. GESELLSCHAFTLICHER NUTZEN // 2
    Wenn du selbst diesen „Spirit“ lebst, ob im Alltag, auf Arbeit, im Business oder deine Hochzeit, Taufe, Geburtstag oder Firmen-Event nachhaltig feiern möchtest und planst, dann sensibilisierst du dein Umfeld, inspirierst es und regst einen neuen Zeitgeist an.

Meine Fakten verstehen sich nicht als vollständig. Ich möchte dich anregen, über den Tellerand zu schauen, dir einen kleinen „Stups“ geben, falls du das nicht schon selbst gemacht hast.

Denn die Gestalter unseres Lebens und der Zukunft sind wir selbst.

Gib mir Feedback, wenn du schon eigene Strategien entwickelt hast, wie du ein noch nachhaltigeres Leben verwirklichst. Dann kann ich dich, wenn du magst, zu einem Interview einladen und dieses veröffentlichen. Oder stelle mir Fragen, auf die du noch keine Antworten bekommen hast. Ich freue mich auf deine Zeilen.

In diesem Sinne, bis demnächst
Deine Manu

2 Kommentare

  1. Pingback: Papier vs. Digital, Mein Warum, LebensartBlog | feinimdesign

  2. Pingback: Hochzeit nachhaltig planen,Tipps mit Mehrwert, Grüner Blog | feinimdesign

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.