Lasst Papier mal sprießen!

Seid ihr bereit für ein Experiment? Ja, juchhu … höre ich euch sagen. Endlich mal wieder Schwung in die wintergeplagten Zellen lassen. Aber bevor es losgeht, noch ganz kurz zum Sinn des Ganzen:

fid_wapa

Es gibt Papiere, die sind umweltfreundlich (so wie unser Beispiel hier oben), und sie tragen ganz still und leise eine kleines, nachhaltiges Geheimnis mit sich herum. Haben wir jetzt damit an eurer Neugierde gekitzelt? Super, na dann lest hier einfach weiter.
Solche Papiere lassen sich nämlich auf sehr unkomplizierte Art und Weise wiederverwenden, vorausgesetzt sie sind mit Biofarben bedruckt worden. Sie bieten die Möglichkeit – nach ihrer Verwendung als „Buchstabenträger” (Festtagsverpackungen, Hochzeitskarten, Geschenkanhänger u.n.v.m.) – in ihrem „zweiten Leben” voller Farbenpracht zu erstrahlen und euer Fensterbrett oder euren Balkonkasten mit Leben, Duft und Grazie zu füllen. Das heißt, ihr könnt eure „Buchstabenträger”, wenn ihr sie eigentlich in den Müll werfen würdet, ein weiteres Mal nutzen. Wunderbar oder?

Für uns ist das ein absoluter Grüner Clou mit so vielen Vorteilen für alle:
+ Es freut die Bienen, weil sie durch den Blütenduft angelockt werden.
+ Ihr spart Müll und Geld, durch Kompostiertbarkeit und Wiederverwendung.
+ Während sich das Papier zersetzt, entsteht neues Leben! (Ein immerwährender Kreislauf.)
+ Ihr habt Spaß, weil ihr jeden Tag voller Wissenslust das Experiment beobachten könnt.

Wie das ganze Experiment funktioniert, zeigen wir euch hier an unserem eigenen Freilandversuch:

Besorgt euch ein Gefäß und befüllt es mit Bio-Universalerde ohne Torf. Legt nun das zur Wiederverwendung geeignete Papier nach Belieben auf die Erde und bedeckt es. Jetzt müsst ihr es einfach nur noch regelmäßig gießen. Und …. habt Geduld oder Langmut ;), denn schon bald werdet ihr die ersten grüne Spitzen sehen können. Freut euch, wenn aus den grünen Spitzen ganz viel mehr wird und genießt den Duft und die Farbenpracht des Frühlings. In welche leuchtenden Farben unser Freilandversuch mündet, zeigen wir euch hier demnächst.

PS. Jetzt wollt ihr das Ganze natürlich ausprobieren, klar! Schreibt uns eine kurze E-Mail an „info@feinimdesign.de” mit dem Kennwort „ausprobieren

3 Kommentare

  1. Pingback: Freiland-Experiment „Blütenpracht“, Papier wiederverwenden | feinimdesign – Grüne Hochzeiten |Ökologische Feste | Nachhaltiges Grafikdesign

  2. Marion

    Die idee find ich cool. Wenn man das papier auch noch als menuekarte oder irgendwas während der Feier bedrucken kann, was man danach nicht mehr gebrauchen kann, ist das das als mitgebsel super. Da springt das herz. Wenn es tatsächlich richtig keimt und wächst noch supier.

  3. Pingback: Papier wiederverwenden, Müll sparen, wachsen lassen | feinimdesign – Nachhaltiges Design | Grüne Hochzeiten | Ökologische Feste

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.