Branding

Branding Identity Design Kalligraphie by feinimdesign
„Fang nie an aufzuhören, hör nie auf anzufangen.“ Marcus Tullius Cicero, Motivation für dich © Kallgraphie/feinimdesign

Branding ist deine Erfolgsgeschichte in der Markenbildung: Denn ein visuell einprägsames Corporate Design, das du mit mir mittels einzigartiger Illustrationen, Moderner Kalligraphie oder Lettering-Schriftzügen entwickelst, ist der Start für deinen Erfolg am Markt. Deine Wunschkunden erkennen dich daran sofort. Und so wünsche ich mir das für dich.
Auch wenn dein Unternehmen noch am Anfang steht. Eine Marke kann sich daraus immer einwickeln, wenn du das in deinen Zielen verankert hast. Denn sie bilden den Kern deines Brandings.

Doch starten wir gleich mit dem Wichtigsten:
Vielleicht fragst du dich schon lange, was ein Branding überhaupt ist, wenn es doch das Corporate Design gibt?

BRANDING IST MEHR ALS EIN LOGO

Wenn es beim Branding um Markenbildung geht, dann bedeutet es, dass sich aus einem Corporate Design, welches zur Unternehmensidentität (der Corporate Identity) gehört, Stück für Stück eine Marke herausbildet. Branding ist also die Entwicklung deines Unternehmens hin zu einer Marke. Eine Marke macht das Unternehmen komplett einzigartig. Denke in diesem Fall einfach an Apple, dann werden meine Gedankengänge für dich greifbarer.

Ein markantes Branding hat eine klare Charakteristik/eindeutige Merkmale:

Es erzeugt beim Betrachter/deinem Wunschkunden gewisse Gefühle, die untrennbar mit deinem Unternehmen verbunden sind. Dabei werden Werte, die dein Unternehmen ausmachen, kommuniziert. Diese wiederum leben in den Köpfen und Herzen deiner Kunden. Weil sie eine Einheit bilden aus Design, Erzählen von Geschichten und Erlebnissen. Dabei greift jeder Bestandteil ineinander, der sogenannter „Rote Faden“ sorgt für Beständigkeit und Klarheit.

WAS KOMPLIZIERT KLINGT, WIRD DURCH DAS FRAGEN EINFACHER.

Wenn du ganz klar vor Augen hast, dass dein Unternehmen zur Marke werden soll, dann frage dich vorab folgende Fragen:

  • Welche Gefühle möchtest du beim Kunden auslösen?
  • Welche Werte vertrittst du?
  • Welche Produkte/Angebote erzeugen genau diese Gefühle und tragen deine Werte?

Falls du merkst, dass du hier Anpassungen unternehmen musst, dann erledige das zeitnah. Bzw. wenn es größere oder tiefgreifendere Änderungen gibt, erledige das Schritt für Schritt. Alle drei Dinge (Gefühle, Werte und deine Produkte) greifen ineinander. Sind sie aufeinander abgestimmt und einzigartig in Szene gesetzt, schafft das Vertrauen und langfristige Kundenbindungen.

WELCHE VORTEILE BRINGT DAS MIT SICH?

Vielleicht kannst du es schon ahnen. Ich möchte es dennoch hier noch einmal aufschreiben:

„Ein Branding ist das Fundament für den guten Ruf deines Unternehmens und die Treue deiner Kunden. Der Preis deines Angebotes wird nebensächlich. Denn dein Kunde ist dein Fan!“

Ein weiterer Vorteil liegt in der eindeutigen und klaren Wahrnehmung deines Unternehmens am Markt. Das hat den Vorteil, dass du dich von deinen Mitbewerbern unterscheidest und abgrenzt. So wirst du in der Masse sichtbar. Das wiederum verwandelt deine Produkte/Angebote aus einem Artikel unter vielen zu einem Marken-Produkt. Sicher fallen dir hier Artikel aus der Bekleidungsindustrie oder dem Technikmarkt ein, die einfach einzigartig sind, einen MUST-HAVE Effekt haben un bei denen der Preis einfach gar nicht zur Debatte steht. Denn das Produkt ist sooo cool!

BUTTER BEI DIE FISCHE!

Falls dir das jetzt zu hoch gegriffen erscheint, dann lehne dich zurück und schmunzel ein wenig. Vielleicht denkst du du eher: Ein gutes Corporate Design wäre auch schon klasse, das einheitlich ist, Emotionen trägt und eine runde Erscheinung kommuniziert. Dann schreibe ich dir hier einige Anhaltspunkte auf, die du für dein nächstes Briefing nutzen kannst. Denn je mehr dein Gestalter von dir weiß, um so leichter findet ihr zum Punkt:

  • Welche Art von Logo steht für dein Unternehmen? Ist es ein handgezeichneter Schriftzug, ein Logo aus einer Satztypografie oder eine Kombination mit einer Illustration? Mache dir hier so viel, wie möglich Notizen. So wie in einer Art Brainstorming.
  • Welche Farben erzeugen bei deinem Wunschkunden genau die Gefühle, für die dein Unternehmen steht? Skizziere dir auch hier verschiedene Farbkombinationen und nutze Pinterest als Hilfe.
  • Soll dein Corporate Design mit einer unverkennbaren Illustration ergänzt werden? Diese kann später für ein Signet (eine bildliche Kurzform deines Logos) verwendet werden.
  • Welche Art von Leseschriften mögen deine Kunden? Mögen sie es klassisch oder modern?
  • Wie soll die Gesamterscheinung deines Corporate Designs wirken?
  • Wo erscheinst du am Markt? Eher offline auf Messen, im Geschäft, im direkten Menschenkontakt, in großen Formaten? Oder eher online, retina-tauglich?

Wenn du dir all diese Gedanken vorab machst, dann ist die Umsetzung leichter und zufriedenstellender, denn du kommunizierst eindeutiger, was du willst und was nicht. Es gibt kein Hin & Her und endlose, kostenintensive, nervenaufreibende Korrekturschleifen kommen gar nicht auf.
Das bietet die Chance, dass dein Gestalter deine Eckdaten kennenlernt und ihr gemeinsam an deiner Erfolgsgeschichte feilen könnt.
Vergiss nicht, in diesem Zusammenhang an deinen Wunschkunden zu denken. Er ist der Schlüssel zu allem!

FÜR KREATIVE UNTERNEHMER/INNEN & EINZELPERSONEN

… darf ich heute 4 neue Illustrations- & Branding Möglichkeiten vorstellen. Sie sind auf die unterschiedlichen Bedürfnisse eines Unternehmens zusammengestellt. Sie sollen die Identität deines Businesses stärken und dieses am Markt so positionieren, wo du dein Unternehmen in der Zukunft siehst.

Und du? Was bringt dich voran und macht dich glücklich? Nutze meine Informationen unbedingt für dein neu gegründetes oder bestehendes Business. Denn arbeiten soll Spaß machen und vor allem LEICHT GEHEN!!!

In diesem Sinne, sei ganz herzlich gegrüßt bis in 2 Wochen, Deine Manu :-)