ARTGERECHT – das Wort zum Freitag.

artgerecht
ARTGERECHT – das Wort spricht für sich.

Lasst uns gemeinsam für eine bessere Tierhaltung plädieren. Es kann doch so einfach sein, es bedarf für jeden von uns lediglich etwas mehr Planung bei der Essensvorbereitung und beim Einkauf und schon leisten wir einen wichtigen Beitrag, das Leiden der Tiere zu minimieren.
Kocht lieber gemeinsam mit euren Liebsten, nehmt euch die Zeit dafür und kauft gute Lebensmittel aus artgerechter und regionaler Tierhaltung. Und wenn ihr mal nicht die Zeit findet, dann greift zurück auf leckere Gerichte ohne Fleisch – damit tut ihr euch selbst, den Tieren und der Umwelt einen riesigen Gefallen. Genießt das Besondere!

Es gibt viele kleine Bauern, die ihre Tiere mit Liebe und in gesunder Weidehaltung halten und dennoch aufgrund der riesen Konzerne es kaum schaffen zu überleben. Wir selbst haben das Glück aus nächster Nähe zu sehen, wie grandios es ist, wenn Tiere artgerecht gehalten werden, viel Platz an der frischen Luft haben und täglich Grünfutter bekommen – sie dürfen Leben, nicht nur Überleben. Auch wenn euch diese Möglichkeit im eigenen Umfeld fehlt, kann jeder von euch mit recht einfachen Mitteln dazu beitragen für unsere Welt und unseren Fleischkonsum eine bessere Grundlage zu schaffen.

Also lasst es uns anpacken und zwar im Jetzt und Hier.

Wenn ihr euch intensiver mit dem Thema gesundes Fleisch aus artgerechter Tierhaltung beschäftigen möchtet, dann findet ihr hier gute Informationen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.