Kräuter-Gastgeschenk DIY

Mit Produkten aus der Natur

Nach unserem letzten Lavendel-Exkurs bleiben wir beim Thema Kräuter. Denn damit kann man so vielfältig experimentieren. Ob beim Kochen, beim Kosmetik herstellen, beim Heilen großer und kleineren „Zipperlein“ oder, wie ihr sicher ahnt, bei einer Nachhaltigen Hochzeit.
Heute stelle ich euch ein neues DIY für ein Gastgeschenk vor. Es ist umweltfreundlich, lässt sich ganz einfach umsetzen und duftet herrlich nach Rosmarin.
Nicole und Kathleen von Passiamour – event design & coordination haben dieses Rezept in der Alten Hofbibliothek in Donaueschingen im Rahmen unseres großen MarryMag-Shootings für euch ausprobiert. Die dabei entstandenen Bilder hat Anna Zeiter, Hochzeitsfotografin am Bodensee, für euch detailreich festgehalten.

Kräuter-Gastgeschenk DIY auf feinimdesign

Kräuter-Gastgeschenk, das sind die Zutaten © ANNA ZEITER photography

Die Utensilien und Zutaten des nachhaltigen Kräuter-Geschenkes

Kleine Anmerkung zu Beginn: Wir empfehlen euch, die Herstellung des Gastgeschenkes vorab an einem Stück in einem kleinen „Testlauf“ auszuprobieren. Führt das in einem schönen Moment eurer Zeit in entspannter Atmosphäre, vielleicht mit Freunden, aus. Somit sammelt ihr wichtige Erfahrungen und könnt besser abschätzen, ob das Gastgeschenk als DIY für euch in Frage kommt. Schließlich braucht ihr ja mehr als 1 Stück ;-)
Okay, hier kommen die Dinge, die ihr braucht:

  • Topf zum Erwärmen des Bienenwachses
  • ein formschönes Glas zum Befüllen
  • Schöpfkelle + Wäscheklammer
  • drei Handvoll Bienenwachs-Pastillen
  • ca. 10 cm langen Docht
  • 2-3 Bio-Rosmarin-Zweige
  • 1 Papierspruch-Band „Dankeschön“

So stellt ihr euer Give-away her

Vorbereitungen: Stellt euch alle Utensilien und Zutaten griffbereit. Schneidet euch den Docht und die Rosmarin-Zweige auf die gewünschten Längen. Stellt den Docht 90 Grad in das Schmuckglas. Nehmt zum Halten, wie im unten gezeigten Bild, eine Wäscheklammer. Das erleichtert den Gießvorgang.

Kräuter-Gastgeschenk, die Zutaten auf feinimdesign

Docht und Rosmarin auf die gewünschten Längen schneiden, © ANNA ZEITER photography

Die Herstellung: Befüllt den Topf mit drei Handvoll Bienenwachs-Pastillen. Diese bekommt ihr zum Beispiel von der Imkerei-Heiser, einer Imkermeisterei und Familienbetrieb am Spessart. Erwärmt das Wachs vorsichtig nach Gebrauchsanweisung, bis es flüssig ist.

Kräuter-Gastgeschenk, das Bienenwachs auf feinimdesign

Die Bienenwachs-Pastillen schmelzen lassen. © ANNA ZEITER photography

Nun beginnt der kleine knifflige Teil: Nehmt das vorbereitete Glas mit dem gerade Docht und den 2-3 Rosmarin-Zweigen. Die Kräuter dienen als Schmuck und Dufterzeuger.
Befüllt nun sehr vorsichtig mit einer ersten vollen Bienenwachs-Kelle das Gastgeschenk-Glas. Da das Bienenwachs recht schnell erkaltet, schaut gleich nach dem ersten Einfüllen, ob alles so sitzt, wie ihr euch das vorstellt. Falls nicht, korrigiert ein wenig.

Kräuter-Gastgeschenk, Dankeschön, auf feinimdesign

Das Bienenwachs-Kräutergeschenk: Fertig zum Befüllen! © ANNA ZEITER photography

Kräuter-Gastgeschenk, das Befüllen, auf feinimdesign

Sitzt alles so, wie ihr möchtet? © ANNA ZEITER photography

Jetzt seit ihr gleich am Ziel: Nachdem alles so sitzt, wie ihr euch das für eure Duft-Gastgeschenk wünscht, füllt mit der Kelle Stück für Stück das Glas mit dem flüssigen Bienenwachs auf. Lasst nun das warme und noch flüssige Wachs der Kerze einige Zeit erkalten, bis alles ausgekühlt und fest ist.
Unser Tipp: Falls das Wachs in der Zwischenzeit zu schnell fest ist, erwärmt es nochmals vorsichtig.

Kräuter-Gastgeschenk, das Giveaway, auf feinimdesign

Der letzte Abschnitt der Herstellung © ANNA ZEITER photography

Befestigt zum Schluss das Dankesband (kleine Schlaufe + Kleber) am Docht. Wer mag, legt noch einen kleinen Rosmarin-Zweig dazu.

Nachhaltiges Kräuter-Gastgeschenk, auf feinimdesign

Dein nachhaltiges Kräuter-Gastgeschenk © ANNA ZEITER photography

Et voilà!

Hier habt ihr ein liebevoll hergestelltes Geschenk, welches eure Gästen lange Zeit glücklich macht. Es ist nachhaltig durch seine umweltfreundlichen Zutaten, sein langlebiges Glas (wiederverwendbar, neu befüllbar) und die Zeitspanne, in der es verwendet werden kann.

Unser Tipp zum Schluss: Jetzt habt ihr mit eurem ersten Gastgeschenk, Erfahrungen an Menge der Zutaten, Aufwand und Art der Herstellung gesammelt. Traut ihr euch nun mehrere Stücke zu? Wir hoffen sehr. Und lasst euch helfen! An einem lustigen Nachmittag mit lieben Menschen, geht das im Nu :-)

Wenn ihr Lust habt, schickt uns an info[at]feinimdesign.de eure Fotos mit den fertigen Geschenken. Wir freuen uns riesig darüber.

Konzept + Herstellung: Passiamour – event design & coordination

Unser Dank geht an das gesamte Green Wedding Shooting Team:

MARRYMAG
ANNA ZEITER photography, Passiamour – event design & coordination, Alte Hofbibliothek, Blumen Heck, Sisi Siewert, UND GRETEL, Sina Fischer Design, Zarini deutsche Schuhmanufaktur, KUHN Maßkonfektion, Fliegenpracht, Sarah mia www.sarahmia.de, Petrolli Reisen, GenusswerkstattFreiburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.